Anfänge

Showtek ist ein niederländisches Produzenten- und DJ-Duo, bestehend aus den Brüdern Sjoerd Janssen (alias DJ Duro) und Wouter Janssen (alias Walt).

Beide Brüder wurden schon bereits in jungen Jahren von der elektronischen Musik inspiriert. Im Jahr 2001 gründeten sie das Projekt Showtek und begannen als Remixer, als auch mit eigenen Liedern im Bereich Hardstyle auf sich aufmerksam zu machen.

 

Karriere

Im März 2003 schaffte das Duo schließlich mit dem Track „Seid ihr bereit“ den internationalen Durchbruch. In dieser Zeit begann die Zusammenarbeit mit dem Medienunternehmen ID&T, welches ihnen den Zugang zu unterschiedlichen Festivals verschaffte.

Im Jahre 2009 produzierten die Janssen-Brüder die Hardstyle-Kompilation-Serie des Produzenten Blutonium Boy fort und schafften es mit ihren Tracks auf Sampler wie z.B. Hardstyle Vol.18 große Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Zudem produzierten sie noch eigene Tonträger die über ihr eigenes Label Dutch Master Works veröffentlicht wurden.

Im Februar 2010 kündigten Showtek an, das sie sich vom Hardstyle-Genre weiter entfernen wollen und auch keine weiteren Aufträge von der Platinum Agency entgegennehmen werden. Um ihren eigenen Stil zu verkörpern. Trotzdem folgten weitere Kollaborationen mit anderen Hardstyle-Projekten wie Noisecontrollers bei der bspw. die Single „Get Loose“ noch den ursprünglichen Showtek-Stil aufwies.

Die Musikrichtung des Duos entwickelte sich zur House-Musik, vorwiegend im Bereich Progressive-und Electro House. Ihre erste Veröffentlichung in diesem House-Stil bildete der Track „Cannonball“ in Zusammenarbeit mit dem ebenfalls niederländischen DJ und Produzenten Justin Prime. Diese schaffte es in kürzester Zeit bis in die Top-10 der niederländischen Single-Charts. Ein Jahr später erschien die Vocal-Version „Earthquake“ mit dem US-amerikanischen Singer-Songwriter Matthew Koma. Dieser Track konnte sich ebenfalls in den britischen Singlecharts platzieren.

Ihren größten Erfolg feierten Showtek mit ihrer Veröffentlichung der Single „Booyah“ welche in Kollaboration mit dem Produzententeam We Are Loud! und dem niederländischen Sänger Sonny Wilson entstand. Das Lied erreichte in über 12 Ländern die Charts sowie Top-10-und Nummer-eins-Platzierungen in einigen Charts. Im ähnlichen Stil wie Booyah erschien noch im selben Jahr der Track „We like to Party“. Auch dieser Song war erfolgreich und konnte sich in den Top 40 der niederländischen Singlecharts platzieren. Parallel produzierten sie gemeinsam mit deutschen Komponisten und Produzenten für den US-amerikanischen Sänger Chris Brown das Lied „Nobody’s Perfect“. Kurz darauf veröffentlichte Showtek mit Tryna Loules noch den Track „Wasting Our Lives“, eine Vocalversion zu „We Like to Party“.

Mit der Kollaboration mit dem französischen DJ und Produzenten David Guetta entstanden weitere bekannte Top-Tracks wie „Bad“, „No Money No Love“ und „Sun Goes Down (2015)“, bei denen zudem die Musiker Magic!, Vassy, Nicky Romero und Manian (Twoloud) mitwirkten. Die Single „Bad“ war besonders erfolgreich und  konnte in über 10 Ländern bis in die Top 5 vorrücken.

Am 29.Dezember 2014 erschien der Track „90s by Nature“ welcher in Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Sänger und Rapper MC Ambush entstand. Welcher im Stil des aktuellen Big-Room- und den klassischen 1990er-Jahre-Techno-House Stil angelehnt ist. 2016 erschien die Single im House-Stil „N2U“ mit Martha Wash.